Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Unser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Inotexx GmbH.

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

 

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Den Vertragstext können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

 

4. Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

Wir liefern nicht an Packstationen.

 

5. Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

SEPA-Lastschriftverfahren Mit Abgabe der Bestellung erteilen Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden wir Sie informieren (sog. Prenotification). Mit Einreichung des SEPA-Lastschriftmandats fordern wir unsere Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird automatisch durchgeführt und Ihr Konto belastet.
Die Kontobelastung erfolgt vor Versand der Ware.
Die Frist für die Vorabankündigung über das Datum der Kontobelastung (sog. Prenotification-Frist) beträgt 2 Tage.

PayPal Plus
Im Rahmen des Zahlungsdienstes PayPal Plus bieten wir Ihnen verschiedene Zahlungsmethoden als PayPal Services an. Sie werden auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben, die Verwendung Ihrer Daten durch PayPal und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen.

Wenn Sie die Zahlungsart PayPal gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, dort registriert sein bzw. sich erst registrieren und mit Ihren Zugangsdaten legitimieren. Die Zahlungstransaktion wird von PayPal unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Wenn Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber von Ihrem Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von PayPal durchgeführt und Ihre Karte belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Wenn Sie die Zahlungsart Lastschrift gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal informiert (sog. Prenotification). Unter Einreichung des Lastschriftmandats unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung fordert PayPal seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durchgeführt und Ihr Konto belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Wenn Sie die Zahlungsart Rechnung gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, bei PayPal nicht registriert sein. Nach erfolgreicher Adress- und Bonitätsprüfung und Abgabe der Bestellung treten wir unsere Forderung an PayPal ab. Sie können in diesem Fall nur an PayPal mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Für die Zahlungsabwicklung über PayPal gelten – ergänzend zu unseren AGB – die AGB und die Datenschutzerklärung von PayPal. Weitere Informationen und die vollständigen AGB von PayPal zum Rechnungskauf finden Sie hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pui-terms?locale.x=de_DE.

 

6. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

7. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

 

8. Gewährleistung und Garantien

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.

 

9. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
Zuständig ist die Universalschlichtungsstelle des Bundes am Zentrum für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, www.universalschlichtungsstelle.de.

 

 

 

Besonderheiten Mietmodell

 

1. Zustandekommen des Vertrags über eine Mietgebühr

(1) Die Darstellung des möglichen Angebotspaketes C-BOXX® (nachfolgend „Mietgerät“), stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss des entsprechenden Mietvertrags dar. Es handelt sich bei Darstellung der unterschiedlichen Angebote auf der Website des Anbieters lediglich um eine unverbindliche Information über das entsprechenden Mietgerät.

(2) Mit der Auswahl das entsprechenden Mietgerätes über das Bestellformular auf der Website gibt der Mieter eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch den Anbieter auf Abschluss eines entsprechenden Vertrags über eine monatliche Mietgebühr des gewählten Mietgerätes ab.

(3) Nach Eingang der Aufforderung auf Zusendung des entsprechenden Mietgerätes übersenden wir dem Mieter das ausgewählte Mietgerät. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Bezahlung der ersten Mietgebühr.

(4) Der Leistungsumfangs des Vertrags ergibt sich allein aus der Leistungsbeschreibung, die auf der Webseite des Anbieters dargestellt ist. Änderungen des Auftrags kommen nur durch eine schriftliche Vereinbarung zwischen dem Anbieter und dem Kunden zustande.

(5) Mit der Bezahlung der ersten Mietgebühr erkennt der Mieter auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

(6) Die Transportgefahr geht in jedem Fall mit dem Versenden des Mietgerätes durch den Anbieter (bzw. dessen beauftragten Dienstleister) auf den Mieter über.

 

2. Laufzeit und Kündigung des Mietvertrages

(1) Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die monatliche Miete beginnt mit dem Tag, an dem die erste Mietgebühr bezahlt wird und endet mit dem Tag der Rückgabe. Die Mietgebühr für den zweiten Monat und die folgenden Monate wird an dem Tag abgebucht, an dem die erste Mietgebühr bezahlt wurde. (Beispiel: Wurde die erste Mietgebühr am 15. Januar bezahlt, wird die zweite Monatsmiete am 15. Februar abgebucht).

(2) Für die Beendigung des Mietvertrages sendet der Mieter das Mietgerät zurück. Ein Kündigungsformular ist auf der Webseite des Anbieters hinterlegt. Damit für die Beendigung der Abbuchung ausreichend Zeit ist, muss das Mietgerät 14 Tage vor der nächsten Abbuchung der Monatsmiete vom Mieter verschickt werden. Maßgeblich ist der Versandbeleg. (Beispiel: Würde die nächste Mietgebühr am 15. August abgebucht, muss das Mietgerät spätestens am 02. August abgeschickt werden, damit die Abbuchungen ab dem 15. August beendet werden können).

(3) Die Rücknahme des Mietgerätes durch den Anbieter bestätigt nicht, dass diese mangelfrei übergeben wurde. Der Anbieter behält sich eine ausführliche Prüfung der Geräte und bei deren Beschädigung des Gerätes die Geltendmachung des entsprechenden Schadensersatzes vor. Der Kunde ist spätestens bei der Rückgabe der Geräte verpflichtet, den Anbieter auf eventuelle Schäden an den Geräten unaufgefordert aufmerksam zu machen. Dies gilt auch dann, wenn der Kunde Schäden nur für möglich hält. (3) Während der Mietdauer bleibt das Mietgerät im Eigentum des Anbieters. Dies gilt auch für den Zeitraum nach Beendigung des Mietvertrags mit dem Kunden.

 

3. Mitwirkungspflichten des Kunden

(1) Der Kunde hat sich bei Übernahme des Mietgerätes bzw. nach Erhalt des Mietgerätes von der Vollständigkeit, der einwandfreien Funktion und dem einwandfreien Zustand des Mietgerätes zu überzeugen. Eine Mangelhaftigkeit des Mietgerätes ist dem Anbieter unverzüglich anzuzeigen. Kommt der Kunde seiner Überprüfungspflicht nicht nach, so haftet der Anbieter nicht mehr für Schäden wegen der Mangelhaftigkeit des Mietgerätes oder für Mangelfolgeschäden. Die Übernahme der Geräte ohne eine Anzeige von Mängeln gilt als Bestätigung des einwandfreien und zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustands. Bei Vorliegen von bei der Übergabe nicht erkennbaren Mängeln bleibt es dem Kunden vorbehalten auch später den Nachweis zu erbringen, dass die Mängel bereits bei Übergabe vorhanden waren.

(2) Reparatureingriffe des Kunden sind in keinem Fall gestattet und machen den Kunden bei Zuwiderhandlung schadenersatzpflichtig. Erforderliche Reparaturen werden ausschließlich durch den Anbieter veranlasst bzw. vorgenommen. Bei Reparaturen, die durch Verschulden des Mieters erforderlich sind, hat der Mieter diese Reparaturkosten zu tragen. Bei Totalverlust des Gerätes aufgrund Verschuldens des Mieters (z. B. das Mietgerät wird verloren, gestohlen, zerstört), hat der Mieter zusätzlich Schadensersatz in Höhe von 149 € zu leisten. Durch die Bezahlung des Schadensersatzes wird gleichzeitig der Mietvertrag beendet. Es gelten dieselben Fristen wie unter § 3 Punkt (2).

(3) Kann während der Vertragslaufzeit eine Mietzahlung durch den Anbieter oder dessen Erfüllungsgehilfen nicht eingezogen werden, wird der Mieter einmalig angemahnt. Erfolgt trotz Mahnung keine Mietzahlung ist der Anbieter berechtigt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15 € zu verlangen.

 

4. Rechte und Pflichten des Anbieters

(1) Der Anbieter haftet für den technisch funktionstüchtigen Zustand der Geräte zum Zeitpunkt der Übergabe. Der Anbieter übernimmt keine Gewähr dafür, dass das Mietgerät der vom Mieter beabsichtigten Verwendung genügen.

(2) Im Fall der Mangelhaftigkeit der Geräte mindert sich der Mietzins anteilig oder entfällt erst ab dem Zeitpunkt der Mängelrüge des Kunden. Der Anspruch entfällt, wenn während der Mietzeit der Kunde oder ein Dritter schuldhaft den Mangel verursacht hat.

(3) Sofern der Mieter Schadensersatzansprüche geltend macht, haften der Anbieter nach den gesetzlichen Bestimmungen nur, wenn die schädigende Handlung auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, auch soweit vorsätzlich oder grob fahrlässig durch einen Erfüllungsgehilfen gehandelt wurde.

(4) Soweit keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzforderung der Höhe nach auf den Betrag der bis dahin aufgelaufen Mietzahlungen begrenzt. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.

(5) Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und/oder aufgrund unvorhergesehener Ereignisse, wie z.B. Wetter, Streik der Zulieferer, Aussperrung, Materialknappheit, behördliche Anordnungen haben wir auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten.

 

§ 6 Freiwilliges Rückgaberecht 

(1) Wir gewähren Ihnen unbeschadet der Ihnen gesetzlich zustehenden Rechte ein freiwilliges 30-tägiges Rückgaberecht. Senden Sie dazu einfach die Ware innerhalb von 30 Tagen ab dem Tag, an dem Sie die Ware erhalten haben, an uns zurück. Zur Wahrung der Rückgabefrist reicht es aus, dass Sie die Ware vor Ablauf der Frist absenden an: InoTexx GmbH. Bruckdorfer Straße 34, 93161 Sinzing

(2) Wenn Sie Waren in Übereinstimmung mit diesem freiwilligen Rückgaberecht zurücksenden, erstatten wir Ihnen den von Ihnen schon geleisteten Kaufpreis, nicht jedoch die Versandkosten Ihres ursprünglichen Kaufes. Entsprechend tragen Sie die Transportgefahr sowie die Rücksendekosten.

(3) Das freiwillige Rückgaberecht gilt für alle, nach der 30 tägigen Testphase, unbeschädigten und vollständigen Waren, die uns in der Originalverpackung zugesendet werden. Wir bitten darum, uns vor Rücksendung zu kontaktieren, sollte die Ware nicht diesen Voraussetzungen entsprechen.

(4) Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

(5) Das von uns freiwillig vertraglich eingeräumte Rückgaberecht berührt nicht Ihre gesetzlichen Rechte. Diese bleiben uneingeschränkt und unabhängig vom Rückgaberecht bestehen. Insbesondere die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche und Ihr Widerrufsrecht bleiben selbstverständlich unberührt.



Stand Februar 2020

TRUSTED SHOPS:
Sicher online einkaufen

 © 2019 by INOTEXX GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

Alle Verkaufspreise sind Bruttopreise einschliesslich der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Höhe von 19%.

NEU IN UNSEREM SORTIMENT

Schutzmasken

in unterschiedlichen Ausführungen
zum Schutz gegen das Corona-Virus (Covid19).

SOFORT LIEFERBAR.

SANITIZED.

VOLLFLÄCHIG BEDRUCKBAR.


Atemschutzmasken FFP2/KN95


Atemschutzmasken FFP3/KN95

Mund-Nasen-Schutz Maske Typ IIR

FFP2/KN95 Masken Sanitized / komplett bedruckbar